Alle Erlebnisse

Vergängliches erhalten: Die Konservierung von Harald Naegelis Werk in der ETH Garage

Di, 31.08.2021, 19–20:30 Uhr
ZAZ Zentrum Architektur Zürich
© Musée Visionnaire

Die Garage der ETH Zürich auf der Polyterrasse birgt einen einmaligen Schatz: Der als «Sprayer von Zürich» bekannte Harald Naegeli trat dort wiederholt in Aktion. So ist dort öffentlich zugänglich ein einzigartiges Werkspektrum des Künstlers entstanden/zu sehen. Angesichts des anstehenden Umbaus der Garage beschloss die ETH, die Arbeiten wo möglich zu erhalten und zu konservieren. Dieser aufwändige Prozess – bisweilen werden ganze Wände mit Figuren Naegelis aus der Garage geborgen – wirft spannende Fragen auf: Ist die ETH Garage ein öffentlicher Raum? Wem gehören die Graffitis, und wer ist dafür verantwortlich? Was bedeutet die Konservierung für den Status von Naegelis Arbeiten? Darüber diskutieren Tobias Hotz, (Konservator/Restaurator des Projekts), Linda Schädler (Leiterin Graphische Sammlung ETH Zürich, Kommission Kunst am Bau ETH Zürich) und Dr. Philip Ursprung (Lehrstuhl für Kunst- und Architekturgeschichte an der ETH Zürich).

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Musée Visionnaire Zürich statt.

Eintrittspreise: CHF 10.- / 7.- / 5.-

Die Teilnehmer*innenzahl ist beschränkt. Wir bitten Sie um ihre Anmeldung unter anmeldung@zaz-bellerive.ch oder telefonisch: 044 545 80 01.

ZAZ Zentrum Architektur Zürich

Höschgasse 3
8008 Zürich

+41 44 545 80 01
Webseite

Tram 2/4, Bus 33: Höschgasse

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Di, 31.08.2021, 19–20:30 Uhr

Preise

Ausstellungen: CHF 10/7*/5*

Veranstaltungen: CHF 10/7*/5*

*ermässigt/mit Kulturlegi

Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre und Mitglieder

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    La tête des autres. Hanny Fries und das Porträt

    Atelier Righini Fries
  • Letzte Tage

    ZAZ-Sommerprogramm 2021

    ZAZ Zentrum Architektur Zürich
  • Zitronen und Zement – Vom Material zur Skulptur

    Atelier Hermann Haller
  • The View from the Car

    gta Ausstellungen, ETH Zürich
Partnerin