Alle Erlebnisse

Georgisches Kulturfestival
«Brücke: Zürich–Tbilissi»
Tagung ARCHITEKTUR: Tbilissi. nicht hier – nicht dort

Bis So, 03.10.2021
ZAZ Bellerive Zentrum Architektur Zürich

Der Fokus der Tagung liegt auf aktuellen Kultur- und Architekturprozessen in Georgiens Hauptstadt. Die Referent*innen werden den bestehenden rasanten Wandel in der Stadt an Beispielen vorstellen, ihn interkulturell diskutieren und die Brücke in die Schweiz, nach Zürich, schlagen. Ergänzt wird die Tagung durch eine Installation, welche sich im weitesten Sinne mit der „kulturellen“ Zerstörung der Umwelt des Menschen, beschäftigt und die Anwendung von grundlegenden Prinzipien des gesellschaftlichen Baudiskurses in Georgien untersucht.
Kuratorin der Tagung: Irina Kurtishvili

Die Tagung im ZAZ ist Teil des interdisziplinären, georgischen Kulturfestivals «Brücke: Zürich–Tbilissi». Dieses hat zum Ziel, die aktuelle Kunst- und Kulturszene von Georgien zu präsentieren, den kulturellen Dialog zwischen beiden Ländern zu vertiefen und ein Netzwerk der Zusammenarbeit zu schaffen. Gründerin und Leiterin des Festivals ist die Vereinspräsidentin Elene Chechelashvili, die das Programm in Zusammenarbeit mit den Zürcher Kulturinstitutionen kuratiert hat.  Vom 1. bis 10. Oktober findet es im ZAZ, Filmpodium, Literaturhaus Zürich, Cabaret Voltaire sowie im Kunstraum Walcheturm statt.

Programm:

Samstag, 2. Oktober 2021

13:00–13:30
Eröffnung des Symposiums
Begrüssung:
Maya Kägi Götz, Betriebsleiterin ZAZ Zentrum Architektur Zürich
Daniel Bosshard, Architekt, Bosshard Vaquer, Präsident BSA Zürich und Vorstand ZAZ Zentrum Architektur Zürich
Elene Chechelashvili, Gründerin und Leiterin
des Kulturfestivals Brücke: Zürich – Tbilissi Einführung: Irina Kurtishvili, Kuratorin des Projektes

13:30–15:30
Georgien – Kulturpolitische Dimensionen
Die Referenten:innen berichten von zahlreichen Reisen durch Georgien.
Diskussionsrunde mit Eva Dietrich, Fried Nielsen
Moderation: Elene Chechelashvili

15:30–17:00
Pause und Zeit für Austausch

17:00–18:00
Kulturelle Ursachen der Umweltzerstörung oder der Traum von einer besseren Welt?
Künstlergespräch: Irina Kurtishvili und Sandro Sulaberidze

18:00–20:00
Eigen- und Fremdbild eines Landes
Die Architektur spielt eine tragende Rolle für die Identität einer Nation.
Diskussionsrunde mit Philip Ursprung, Thomas Haemmerli, Matthias Ackermann
Moderation: Irina Kurtishvili

 

Sonntag, 3. Oktober 2021

13:00–14:30
Georgische Architektur: Jahrhundertlange Entwicklung
Vortrag von Lasha Bakradze
Skizze der Stadtgeschichte, oder genauer: Kurze Chronik der Zerstörungen der Stadt Tiflis.

14:30–16:00
Pause und Zeit für Austausch

16:00–18:00
Georgische Architektur im 21. Jahrhundert Welche Verantwortung tragen die Stadtregierung, Bauherren und Architekten um die Zukunft Tbilissis zu gestalten? Und welche Instrumente setzen sie ein? In Frankfurt und in Wien fanden 2018 zwei Ausstellungen über die kaukasische Metropole statt. Zur gleichen Zeit wurde
in Tbilissi die erste Architekturbiennale gefeiert.
Diskussionsrunde mit Tinatin Gurgenidze, Peter Cachola Schmal, Adolph Stiller
Moderation: André Bideau

18:00–19:00 Geselliger Ausklang

 

Anmeldung zur Tagung im ZAZ: anmeldung@zaz-bellerive.ch
Einzeleintritt pro Veranstaltung: CHF 10.-
Tagesticket: CHF 25.-

In Kooperation mit dem Verein «Georgische Kulturplattform»: https://georgische-kulturplattform.ch/

Festivalprogramm und Informationen unter: https://georgische-kulturplattform.ch/projekte/index.

ZAZ Bellerive Zentrum Architektur Zürich

Höschgasse 3
8008 Zürich

+41 44 545 80 01
Webseite

Tram 2/4, Bus 33: Höschgasse

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Samstag: 13–19 Uhr
Sonntag: 13–19 Uhr

Bis So, 03.10.2021

Samstag, 2. Okt 13 - 19 Uhr

Sonntag, 3. Okt 13 - 19 Uhr

Preise

Anmeldung zur Tagung im ZAZ: anmeldung@zaz-bellerive.ch

Einzeleintritt pro Veranstaltung: CHF 10.-
Tagesticket: CHF 25.-

Der Anlass ist zertifikatspflichtig.

Weitere Erlebnisse

Partnerin