Alle Erlebnisse

Das ABC des ländlichen Gemeinschaftslebens in Japan gestern und heute: Arbeit, Brauchtum, Commune

Do, 24.06.2021, 19–20:30 Uhr
Völkerkundemuseum

Wir heissen Sie bei unseren Anlässen herzlich willkommen. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl bei allen Führungen und Veranstaltungen begrenzt. Wir bitten Sie daher um eine vorgängige Anmeldung (unter Angabe der E-Mail-Adresse). Falls keine Präsenzanlässe möglich sind, führen wir die Veranstaltungen nach Möglichkeit virtuell durch. Wir werden Sie über unsere Website www.musethno.uzh.ch und den elektronischen Newsletter rechtzeitig informieren.

Vortragsreihe «Jenseits von Tokyo: Das ländliche Japan im Umbruch»

Die um ein Jahr verschobene und neu für den Sommer 2021 geplante Sommerolympiade wird zu viel Aufmerksamkeit für die Metropole Tokyo als Veranstaltungsort führen. Diese Vortragsreihe gibt hingegen Einblicke in ländliche Transformationsprozesse im gegenwärtigen Japan im Spannungsfeld zwischen Globalisierung, nationaler Politik und lokaler Gemeinschaft.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Asien-Orient-Instituts und des Völkerkundemuseums der Universität Zürich. Nächste Vorträge am 20.05. und 24.06.

Vortrag von Prof. Dr. Wolfram Manzenreiter, Universität Wien.

Arbeit ist wie Wasser und Zeit eine teilöffentliche Ressource von grundlegender Bedeutung für die Überlebensfähigkeit des Dorfs im traditionellen Japan. Zahlreiche Rituale und Symbole im lokalen Brauchtum wie auch in den sozialen Institutionen der Communen haben der gegenseitigen Abhängigkeit und dem hohen Abstimmungsbedarf Ausdruck verliehen. Wie sich der gesellschaftliche Strukturwandel auf das ländliche Gemeinschaftsleben auswirkt, beobachtet die Japanologie der Universität Wien seit den späten 1960er Jahren in der Aso-Region in Zentral-Kyūshū. Im Fokus der Studie stehen die Mittel, mit denen sich die Siedlungen in Aso gegenüber den Kräften von Abwanderung, Alterung und Ausdünnung behaupten. Zudem wollen wir wissen, welche Rolle Arbeit, Brauchtum und Community-Strukturen weiterhin für die Aufrechterhaltung des Landlebens spielen.

Völkerkundemuseum

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich

+41 44 634 90 11
Webseite

Tram 2/9, Bus 66: Sihlstrasse
Tram 6/7/8/11/13: Paradeplatz
Tram 8 / S4/S10: Bahnhof Selnau

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Do, 24.06.2021, 19–20:30 Uhr

Preise

Eintritt frei

Weitere Erlebnisse

  • Continuity/Transpassing

    Shedhalle
  • Karl Bodmer

    NONAM
  • Schau.Lager Depotschätze aus der Sammlung NONAM

    NONAM
  • Schiffe und Übergänge. Forschungen in Indonesien

    Völkerkundemuseum
Partnerin