Alle Erlebnisse

Wiederaufbau der «eigenen» Kultur?
Walfang in Nordjapan nach dem grossen Erdbeben und Tsunami von 2011

Do, 22.04.2021, 19–20:30 Uhr
Völkerkundemuseum

Wir heissen Sie bei unseren Anlässen herzlich willkommen. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl bei allen Führungen und Veranstaltungen begrenzt. Wir bitten Sie daher um eine vorgängige Anmeldung (Ausnahmen sind angegeben).

Falls keine Präsenzanlässe möglich sind, führen wir die Veranstaltungen virtuell durch und bieten Ihnen bei den Führungen ein Ersatzprogramm an. Wir werden Sie über unsere Website www.musethno.uzh.ch und den elektronischen Newsletter rechtzeitig informieren.

 

Vortragsreihe «Jenseits von Tokyo: Das ländliche Japan im Umbruch»

Die um ein Jahr verschobene und neu für den Sommer 2021 geplante Sommerolympiade wird zu viel Aufmerksamkeit für die Metropole Tokyo als Veranstaltungsort führen. Diese Vortragsreihe gibt hingegen Einblicke in ländliche Transformationsprozesse im gegenwärtigen Japan im Spannungsfeld zwischen Globalisierung, nationaler Politik und lokaler Gemeinschaft.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Asien-Orient-Instituts und des Völkerkundemuseums der Universität Zürich. Erste Vorträge am 25.03. und 22.04.

 

Vortrag von Dr. Fynn Holm, Abteilung Japanologie, Asien-Orient-Institut, Universität Zürich.

In der Mitte des letzten Jahrhunderts war das Küstendorf Ayukawa das wichtigste Walfangzentrum Nordjapans. Diese Tage sind jedoch schon lange vorbei, und die Industrie fristete spätestens seit dem kommerziellen Walfangverbot 1987 nur noch ein ökonomisches Nischendasein. Nach der fast vollständigen Zerstörung des Dorfes durch das Erdbeben und den Tsunami von 2011 entdeckten viele Bewohner*innen ihre Walfanggeschichte wieder und streben nun danach, Ayukawa als neues „Waldorf“ auferstehen zu lassen. Doch wie verankert ist der Walfang tatsächlich in der Region und welche Risiken birgt es, das Überleben des Dorfes so eng an eine möglicherweise aussterbende Industrie zu binden?

Völkerkundemuseum

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich

+41 44 634 90 11
Webseite

Tram 2/9, Bus 66: Sihlstrasse
Tram 6/7/8/11/13: Paradeplatz
Tram 8 / S4/S10: Bahnhof Selnau

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Do, 22.04.2021, 19–20:30 Uhr

Preise

Eintritt frei

Weitere Erlebnisse

  • Dies & das

    Detektivparcours

    Kulturama - Museum des Menschen
  • Letzte Tage

    Seladon im Augenmerk

    Völkerkundemuseum
  • Letzte Tage

    ZÜRICH 1980

    ZAZ Zentrum Architektur Zürich
  • Letzte Tage

    Perspektiven

    Museum Rietberg
Partnerin