Alle Erlebnisse

Fremde in den Tropen.
Stefan Zweig und Claude Lévi-Strauss im Spiegelblick

So, 25.10.2020, 14–17 Uhr
Völkerkundemuseum
«Der Amokläufer», Hörstück mit Musik

Zwei Kurzvorträge mit Mareile Flitsch (Direktorin Völkerkundemuseum UZH) und Karen Roth (Präsidentin Omanut), gefolgt vom Hörstück «Der Amokläufer» (90') mit Thomas Douglas, Tini Prüfert und Mario Marchisella (Musik).

Fremde in den Tropen. Stefan Zweig und Claude Lévi-Strauss im Spiegelblick

Sowohl der französische Ethnologe Claude Lévi-Strauss als auch der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig bereisten die Tropen. Beide schrieben über Brasilien faszinierende Texte. Während Lévi-Strauss’ «Tristes Tropiques» (1955) dessen Ruhm als Wissenschaftler begründete, hatte Zweig mit «Amok» (1922) den Tropen bereits eine Novelle von fiebriger Leidenschaft gewidmet und war ein allseits gefeierter Autor. Beide reflektierten das ferne Fremde. Beide fanden vor den Nazionalsozialisten Zuflucht in den Tropen. Der Nachmittag vereint die Tropen der beiden Literaten in Geschichte, Ethnologie, Literatur und Musik.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit OMANUT, Forum für Jüdische Kunst und Kultur. Anmeldung unter: omanut@omanut.ch oder +41 (0)44 915 28 63. Unkostenbeitrag CHF 20.–/15.–.

Völkerkundemuseum

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich

+41 44 634 90 11
Webseite

Tram 2/9, Bus 66: Sihlstrasse
Tram 6/7/8/11/13: Paradeplatz
Tram 8 / S4/S10: Bahnhof Selnau

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

So, 25.10.2020, 14–17 Uhr

Preise

Unkostenbeitrag CHF 20.–/15.–.

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage
    Digital

    Earth Talks - eine Veranstaltungsreihe

    Kunsthaus Zürich
  • Letzte Tage

    Elektrizität und kein Ende!

    Haus zum Rech
  • Dies & das

    Museumslinie 21

    Tram-Museum Zürich
  • La tête des autres. Hanny Fries und das Porträt

    Atelier Righini Fries
Partnerin