Alle Erlebnisse

Was wirklich hilft: Humanitäre Hilfe für Menschen mit Behinderung

Do, 21.03.2024, 19–20:30 Uhr
Völkerkundemuseum

Vortrag mit Dr. Maria-Theres Schuler, Ethnologin und Journalistin, Universität Zürich

Partizipation, Mitsprache und Ermächtigung: Darauf beruht der Ansatz, um Menschen mit Behinderung auf der Flucht zu unterstützen. Das Buch «Disability and Aid. An Ethnography of Logics and Practices of Distribution in a Ugandan Refugee Camp» zeigt jedoch, dass dieser Ansatz seine Schattenseiten hat. Uganda gilt zwar als Vorbild im Umgang mit Geflüchteten, weil es den Betroffenen ein selbstbestimmtes, möglichst unabhängiges Leben ermöglichen will. Doch nicht nur für Menschen mit Behinderung ist dies nicht besonders hilfreich. Maria-Theres Schuler plädiert daher für einen alternativen Ansatz bei der Verteilung von Hilfe – einen, der verschiedene Formen von Abhängigkeit berücksichtigt.

Völkerkundemuseum

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich

+41 44 634 90 11
Webseite

Tram 2/9, Bus 66: Sihlstrasse
Tram 6/7/8/11/13: Paradeplatz
Tram 8 / S4/S10: Bahnhof Selnau

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Do, 21.03.2024, 19–20:30 Uhr

Preise

Eintritt frei

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Alles, was Sie brauchen!

    Zentralbibliothek Zürich
  • Botanisches Museum

    Science Pavilion UZH
  • SEDNA. Mythos und Wandel in der Arktis.

    Nordamerika Native Museum NONAM
  • Szenen aus Krishnas Kindheit in Gokula

    Museum Rietberg
Partnerin