Alle Erlebnisse

Japans Agrarsektor im Wandel: Graduelle Agrarreformen und ihre lokale Deutung

Do, 21.10.2021, 19–20:30 Uhr
Völkerkundemuseum

Wir heissen Sie bei unseren Anlässen herzlich willkommen. Der Besuch der Ausstellungen sowie die Teilnahme an Führungen und Veranstaltungen setzt bis auf weiteres ein gültiges Covid-Zertifikat voraus. Die Zertifikatspflicht gilt für Besuchende ab 16 Jahren. Wir bitten Sie, sich 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn einzufinden. Falls Veranstaltungen nicht vor Ort stattfinden können, führen wir diese nach Möglichkeit virtuell durch und informieren Sie rechtzeitig über unsere Website www.musethno.uzh.ch und den elektronischen Newsletter.

Vortragsreihe «Jenseits von Tokyo: Das ländliche Japan im Umbruch»

Die um ein Jahr verschobene und nun im Juli/August 2021 durchgeführte Sommerolympiade hat zu viel Aufmerksamkeit für die Metropole Tokyo als Veranstaltungsort geführt. Diese Vortragsreihe gibt hingegen Einblicke in ländliche Transformationsprozesse im gegenwärtigen Japan im Spannungsfeld zwischen Globalisierung, nationaler Politik und lokaler Gemeinschaft.

Eine gemeinsame Veranstaltung des Asien-Orient-Instituts und des Völkerkundemuseums der Universität Zürich.

Vortrag von Dr. Hanno Jentsch, Universität Wien.

Japans Agrarsektor befindet sich seit Jahrzehnten in einer tiefen strukturellen Krise, die sich unter anderem durch eine ineffiziente Produktionsstruktur und die rapide Alterung der Landbevölkerung auszeichnet. Der Widerstand der mächtigen Agrarlobby stand radikalen Reformen lange im Weg. Seit den 1990er Jahren ist allerdings ein gradueller Reformprozess zu beobachten, der Elemente von Marktliberalisierung, Deregulierung und wettbewerbs­orientierter Subventionierung im einst strikt regulierten Agrarsektor verankert hat. Der Vortrag diskutiert diesen Prozess und zeigt anhand von Fallbeispielen, dass der Wandel des Agrarsektors entscheidend davon abhängt, wie lokale Akteure den Interpretationsspielraum des nationalen Reformprozesses nutzen.

Völkerkundemuseum

Pelikanstrasse 40
8001 Zürich

+41 44 634 90 11
Webseite

Tram 2/9, Bus 66: Sihlstrasse
Tram 6/7/8/11/13: Paradeplatz
Tram 8 / S4/S10: Bahnhof Selnau

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Do, 21.10.2021, 19–20:30 Uhr

Preise

Eintritt frei

Weitere Erlebnisse

  • Schiffe und Übergänge. Forschungen in Indonesien

    Völkerkundemuseum
  • Karl Bodmer

    NONAM
  • Schau.Lager Depotschätze aus der Sammlung NONAM

    NONAM
  • Liebe, Kriege, Festlichkeiten

    Museum Rietberg
Partnerin