Alle Erlebnisse

Abenteuer StadtNatur: Optische Grossteleskope

Mi, 22.05.2024, 21–22:15 Uhr
Urania-Sternwarte Zürich

Die Entwicklung der Teleskope nahm ihren Ursprung Ende des 16. bzw. zu Beginn des 17. Jahrhunderts, eigentlich recht spät, wenn man sich vor Augen führt, wieviel astronomisches Wissen bis dahin schon vorhanden war. Das ganze Wissen über die Astronomie basierte bis dahin auf Beobachtungen mit dem freien Auge und einigen Hilfsinstrumenten. Obwohl die Entdeckung des Teleskops noch heute dem italienischen Universalgenie Galileo Galilei zugeschrieben wird, ist es dem holländischen Optiker, Hans Lipperhey, zu verdanken, der mit dem Schleifen von Brillengläsern seinen Lebensunterhalt verdiente, dass die Astronomie in völlig neue Territorien aufbrechen konnte. Aber es war natürlich Galilei, der das Potential dieser Neuentdeckung durch seinen eigenen Nachbau richtig einzuschätzen vermochte, in dem er sein selbstgebasteltes Teleskop (mit einem Linsendurchmesser von gerade mal 15mm) gegen den Nachthimmel richtete.
Seither haben sich Teleskope sprunghaft weiterentwickelt, wobei sich die (von Newton) entwickelten Spiegelteleskope mit den klassischen Linsenteleskopen (Refraktoren) ein Kopf-an-Kopf Rennen lieferten. Beide haben ihre Vorteile und Nachteile. Die heutigen Grossteleskope mitsamt ihrer Infrastruktur sind mit den alten Sternwarten kaum vergleichbar, und die Präzession, mit welcher Himmelsobjekte angesteuert und deren Licht ausgewertet wird, sind für die meisten Menschen schlicht nicht vorstellbar. Wir werden die Entwicklung hautnah mitverfolgen und die neuesten Grossbaustellen «besuchen». Bei gutem Wetter werden wir natürlich zu Vergleichszwecken unseren Refraktor der Urania-Sternwarte Zürich bemühen.

Die Führung ist für Erwachsene und interessierte Kinder ab 9 Jahren geeignet und findet bei jedem Wetter statt. Der Eingang der Sternwarte öffnet 30 Minuten vor Beginn der Führung, wir empfehlen 20 Minuten früher zu erscheinen. Nach Beginn der Führung ist kein Einlass mehr möglich und das Ticket verfällt. Es können max. 4 Tickets pro Anmeldung gekauft werden. Ausweise für die reduzierten Tickets müssen beim Eingang vorgewiesen und Gutscheine vor Ort abgegeben werden.

Urania-Sternwarte Zürich

Uraniastrasse 9
8001 Zürich

+41 43 317 16 40
Webseite

Tram 7/10/11/13: Rennweg
Tram 4/15: Rudolf Brun-Brücke

Öffnungszeiten

Mi, 22.05.2024, 21–22:15 Uhr

Mi., 22. Mai 2024
   
  21:00 Uhr - 22:15 Uhr

Preise

CHF 20 Erwachsene
CHF 15 Jugendliche 12-16J., Studierende, Erwachsene mit     Kulturlegi/ZürichCARD)
CHF 10 Kinder 6-11J., Jugendliche/Studierende mit Kulturlegi/ZürichCARD

AGUZ-Mitglieder können kostenlos Plätze über info@urania-sternwarte.ch reservieren.

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Die wilden 70er und die goldene Generation des FCZ

    FCZ-Museum
  • Letzte Tage

    Fotoateliers in Zürich

    Haus zum Rech
  • Letzte Tage

    SAY Swiss Architecture Yearbook

    ZAZ BELLERIVE Zentrum Architektur Zürich
  • Letzte Tage

    Tatiana Bilbao Estudio

    Museum für Gestaltung Zürich, Toni-Areal
Partnerin