Alle Erlebnisse

Spezialführung: Die Ringe des Saturn

Di, 14.09.2021, 21–22:15 Uhr
Urania-Sternwarte Zürich

Schon Galileo Galilei gab Saturn Rätsel auf, das in dessen selbstgebautem kleinen Fernrohr im Jahre 1610 noch nicht aufzulösen war. Galilei erkannte noch nicht den Ring, sondern glaubte indessen drei nebeneinander schwebende Kugeln entdeckt zu haben. Nachfolgende Fernrohrbeobachter meinten, zwei Henkel am Saturn identifiziert zu haben. Erst Christian Huygens erkannte 1656 als erster den um Saturn freischwebenden Ring. 1675 entdeckte Giovanni Domenico Cassini, erster Direktor der neuen Pariser Sternwarte, eine dunkle Linie im Saturnring, die heute unter dem Namen «Cassini-Teilung» bekannt ist und deren optische Wahrnehmung noch heute als Massstab für hochwertige Teleskopoptiken gilt. Mehrere Raumfahrt Missionen, insbesondere die Cassini-Huygens Mission, enthüllten nach und nach die Rätsel des Saturnrings. Man muss sogar von einem ganzen Ringsystem sprechen, bestehend aus Tausenden von Teilringen, die einem komplexen selbstregulierenden Mechanismus der Himmelsmechanik gehorchen. Einblicke in dieses äussert bizarre wie auch faszinierende System werden den Teilnehmern optisch, sofern es die Sicht erlaubt, im grossen Refraktor der Urania Sternwarte gewährt, sowie die dahinterstehenden Theorien mit etwas Hintergrundinformationen und spektakulären Aufnahmen der Cassini Raumsonde untermauert und erläutert.

Die Führung ist auch für interessierte Kinder ab 9 Jahren geeignet und findet bei jedem Wetter statt.

Urania-Sternwarte Zürich

Uraniastrasse 9
8001 Zürich

+41 43 317 16 40
Webseite

Tram 7/10/11/13: Rennweg
Tram 4/15: Rudolf Brun-Brücke

Öffnungszeiten

Di, 14.09.2021, 21–22:15 Uhr

Preise

Regulär: CHF 20.-
Jugendliche 12-16 / mit Legi/ZürichCard/Kulturlegi: CHF 15.-
Kinder 6-11: CHF 10.-

Tickets

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    We are the forest

    Museum der Anthropologie
  • Dies & das

    Detektivparcours

    Kulturama - Museum des Menschen
  • Dies & das

    Parcours Fake oder Real?

    Kulturama - Museum des Menschen
  • evolution happens!

    Zoologisches Museum
Partnerin