Alle Erlebnisse

Iris von Roten – Frauen im Laufgitter

Bis So, 30.05.2021
Strauhof

«Ein Buch, das besser nicht geschrieben worden wäre»
(Neue Berner Zeitung, 1958)

Zehn Jahre arbeitet Iris von Roten (1917 – 1990) an «Frauen im Laufgitter. Offene Worte zur Stellung der Frau» – und schafft ein ungeheures Buch: witzig und wütend zugleich, unschweizerisch polemisch und dabei äusserst gründlich recherchiert. Sie fordert politische und berufliche Gleichberechtigung, sexuelle Freiheit, und prangert vehement das Stillhalteabkommen zwischen den Geschlechtern an. Als ihr Lebenswerk im Herbst 1958 erscheint, spricht die ganze Schweiz darüber. Sie erhält Zuspruch, doch Unverständnis, Empörung und persönliche Anfeindungen überwiegen bei Weitem. Selbst die Frauenorganisationen distanzieren sich, der Verlag lässt die Streitschrift fallen und Iris von Roten zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück. Das Buch gerät in Vergessenheit und wird erst nach ihrem Tod wieder aufgelegt – und als Standardwerk des Schweizer Feminismus neu entdeckt.

Anlässlich von 50 Jahren Schweizer Frauenstimmrecht präsentiert der Strauhof «Frauen im Laufgitter»: Die Ausstellung der Theaterformation MASS & FIEBER inszeniert das Werk in seiner ganzen Dringlichkeit und Aktualität.

Strauhof

Augustinergasse 9
8001 Zürich

+41 44 221 93 51
Webseite

Tram 6/7/11/13: Rennweg
Tram 2/4: Rathaus

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Dienstag: 12–18 Uhr
Mittwoch: 12–18 Uhr
Donnerstag: 12–22 Uhr
Freitag: 12–18 Uhr
Samstag: 11–17 Uhr
Sonntag: 11–17 Uhr

Bis So, 30.05.2021

Feiertage 11-17 Uhr

Preise

CHF 10/6*

*ermässigt

Freier Eintritt für Kinder bis 16 Jahre und Mitglieder

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage
    Digital

    Earth Talks - eine Veranstaltungsreihe

    Kunsthaus Zürich
  • Letzte Tage

    Elektrizität und kein Ende!

    Haus zum Rech
  • Dies & das

    Museumslinie 21

    Tram-Museum Zürich
  • ZAZ-Sommerprogramm 2021

    ZAZ Zentrum Architektur Zürich
Partnerin