Afropäische Dichtung heute

Do, 09.06.2022, 19:30–20:45 Uhr
Strauhof

Lesung und Gespräch mit Fiston Mwanza Mujila und Eva Seck. Moderation: Marilyn Umurungi

In Zusammenarbeit mit artlink und Litar

Veranstaltung im Karl der Grosse

Vor dem Hintergrund und in Dialog mit der Ausstellung «Poesien eines Kontinents» – dem ersten Teil der «litafrika»-Trilogie im Museum Strauhof (2022-24) – erhält an diesem Abend die junge Generation Schwarzer, europäischer Lyriker:innen das Wort. Der Dichter Fiston Mwanza Mujila lebt heute in Graz und hat als Herausgeber der Anthologie «Kontinentaldrift. Das Schwarze Europa» (2021, Verlag Das Wunderhorn) die Stimmen von Dichter:innen in einem Band versammelt, deren Werdegänge und Werke nationale und kontinentale Grenzen überschreiten. Die Basler Dichterin Eva Seck denkt in ihrem neuen Gedichteband «versickerungen» (2022, verlag die brotsuppe) über Herkunft und Zugehörigkeit nach. Mujila und Seck sprechen über ihre Arbeit, über Herkunft, lesen Gedichte und tauschen sich über afropäische Dichtung aus. Moderiert wird das Gespräch von Marilyn Umurungi.

Fotos: Hitzigraphy | Beatrice Signorello, Buchkultur

Strauhof

Augustinergasse 9
8001 Zürich

+41 44 221 93 51
Webseite

Tram 6/7/11/13: Rennweg
Tram 2/4: Rathaus

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Do, 09.06.2022, 19:30–20:45 Uhr

Preise

CHF 18 / 12

Weitere Erlebnisse

  • «The End – My Friend? Umsorgt in den Tod»

    Friedhof Forum
  • Im Wald. Eine Kulturgeschichte

    Landesmuseum Zürich
  • Wozu die Utopie? – Max Frisch und Helmut Schmidt

    Max Frisch-Archiv an der ETH-Bibliothek
  • Denn wenn Chloe Olivia mag...

    Strauhof
Partnerin