Alle Erlebnisse

Vortrag: Seeing is Believing is Seeing – Über Wirklichkeit und ihre Abbildung im digitalen Zeitalter

Mi, 20.04.2022, 19–20:15 Uhr
Museum Rietberg

Zur Ausstellung «Im Namen des Bildes»

Als «Pencil of Nature» bezeichnete 1844 einer der Pioniere der Fotografie, William Henry Fox Talbot, die gerade erst in die Welt gebrachte bildgebende Technologie und brachte seine Begeisterung über die absolute Authentizität dieser neuen, vom Licht der Natur selbst erschaffenen Bilder zum Ausdruck. Wir mussten aber nicht erst bis in unsere Tage der digitalen Bildbearbeitung warten, um zu erkennen, dass es vielmehr die Möglichkeiten der Manipulation der Wahrnehmung von Wirklichkeit waren, die dieses Medium so wirkungs- und machtvoll werden liessen. Mit jedem Iterationszyklus der technischen Verbesserung sind auch die Manipulationsmöglichkeiten gestiegen und mittlerweile können wir mit den avancierten Methoden des maschinellen Lernens die Wirklichkeit nicht bloss täuschend ähnlich nachbilden, sondern beliebig frei erfinden. Im Zeitalter von Social Media und Artificial Intelligence folgen dem «Fake», also der Fälschung von Realität, die «Manufactured Realities» und abermals stellt sich die Frage: «Können wir unseren Augen trauen?»

Referent: Dr. h.c. Gerfried Stocker, künstlerischer Leiter und Geschäftsführer von Ars Electronica, Linz
Türöffnung
: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Platzzahl beschränkt

Vortragsreihe zur Ausstellung «Im Namen des Bildes»:

Ort: Park-Villa Rieter, Vortragssaal

Sprache: Deutsch

Hinweise: Anmeldung erforderlich

Verfügbarkeit & Tickets: hier

Museum Rietberg

Gablerstrasse 15
8002 Zürich
Bibliothek: Gablerstrasse 14

+41 44 415 31 31
Webseite

Tram 7: Museum Rietberg / Bus 72: Hügelstrasse

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Mi, 20.04.2022, 19–20:15 Uhr

Preise

CHF 10 / CHF 5 für Rietberg-Gesellschaft, AHV und Studierende

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Yoko Ono. This Room Moves At The Same Speed As...

    Kunsthaus Zürich
  • Salon der Gegenwart und Found in Translation

    Helmhaus Zürich
  • Dinge auf der Fläche

    Atelier Righini Fries
  • Ins Licht gezeichnet

    Zentralbibliothek Zürich
Partnerin