Alle Erlebnisse

Vortrag: Bilder im Kult – Objekte im Ritual und die Bilderfrage im lateinischen Westen

Mi, 06.04.2022, 19–20:15 Uhr
Museum Rietberg

Zur Ausstellung «Im Namen des Bildes»

Objekte, die in Ritualen im Christentum eingesetzt wurden, waren zunächst mit Symbolen und abstrakten Ornamenten geschmückt. Das zweite biblische Gebot und die Abgrenzung von anderen Religionen führte erst nach und nach zu eigenen Bildern und einer visuellen Kultur, in der Bilder eine immer wichtigere Rolle spielten. Am Beispiel von Weihrauchfässern, Reliquiaren und Kreuzen wird der Vortrag diese Entwicklung im ersten Jahrtausend im lateinischen Westen nachzeichnen. Die Rolle von anikonischen und ikonischen Objekten im lateinischen Westen wird mit Blick auf die Unterschiede zur islamischen und byzantinischen Kultur diskutiert werden.

Referentin: Prof. Dr. Beate Fricke, Universität Bern
Türöffnung
: 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn
Platzzahl beschränkt

Vortragsreihe zur Ausstellung «Im Namen des Bildes»:

Ort: Park-Villa Rieter, Vortragsaal

Sprache: Deutsch

Hinweise: Anmeldung erforderlich

Verfügbarkeit & Tickets: hier

Museum Rietberg

Gablerstrasse 15
8002 Zürich
Bibliothek: Gablerstrasse 14

+41 44 415 31 31
Webseite

Tram 7: Museum Rietberg / Bus 72: Hügelstrasse

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Mi, 06.04.2022, 19–20:15 Uhr

Preise

CHF 10 / CHF 5 für Rietberg-Gesellschaft, AHV und Studierende

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Yoko Ono. This Room Moves At The Same Speed As...

    Kunsthaus Zürich
  • Salon der Gegenwart und Found in Translation

    Helmhaus Zürich
  • Dinge auf der Fläche

    Atelier Righini Fries
  • Ins Licht gezeichnet

    Zentralbibliothek Zürich
Partnerin