Mit Ann-Kathrin Hörrlein, Doktorandin im SNF Projekt «Denken mit den Händen Willy Guhls Entwurfspraxis als angewandte Designforschung» und Renate Menzi, Kuratorin der Ausstellung

Willy Guhls Bildarchiv ist ein Wissensspeicher, seine Fotografien zeugen von seinem Interesse an Objekten und Menschen. Die Designforscherin Ann-Kathrin Hörrlein hat Guhls Reise nach Amerika 1967 anhand von Dokumenten aus dem gestalterischen Nachlass rekonstruiert und sich so seinem visuell-materiellen Denken genähert.

Die Anzahl Teilnehmer:innen ist begrenzt. Melden Sie sich auf der Website an. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen, sofern es noch freie Plätze gibt.