Alle Erlebnisse

Ethik und Ästhetik: Ein Spannungsfeld

Do, 16.05.2024, 18–19 Uhr
Museum für Gestaltung Zürich, Ausstellungsstrasse
Oliviero Toscani, Bosnienkrieg, Kampagne für United Colors of Benetton, 1994, © Oliviero Toscani

Mit Niklaus Peter, Publizist und ehemaliger Pfarrer Fraumünster Zürich. Moderiert von Christian Brändle, Kurator.

“How much is too much?” fragt Toscani. Wie weit dürfen Kunst und Kommunikation gehen, wie frei ist die Gestaltung? Wo beginnen visuelle Botschaften zu kippen, wo werden Grenzen verschoben oder sogar überschritten? Das Gespräch lotet diese Spannungsfelder an konkreten Beispielen in der Ausstellung aus.

Die Anzahl Teilnehmer:innen ist begrenzt. Melden Sie sich auf der Website des Museums per Formular an. Kurzentschlossene sind herzlich willkommen, sofern es noch freie Plätze gibt.

Museum für Gestaltung Zürich, Ausstellungsstrasse

Ausstellungsstrasse 60
8005 Zürich

+41 43 446 67 67
Webseite

Tram 4/13/17:
Museum für Gestaltung

Fotografieren erlaubt, sofern nicht in der Ausstellung anders signalisiert

Öffnungszeiten

Do, 16.05.2024, 18–19 Uhr

Preise

Im Eintrittspreis inbegriffen

Weitere Erlebnisse

  • Bettina Pousttchi – Progressions

    Museum Haus Konstruktiv
  • Hedi Mertens – Logik und Intuition

    Museum Haus Konstruktiv
  • Barbara Visser. Alreadymade

    Kunsthaus Zürich
  • Plünderware? 5 Fragen an Objekte aus China ...

    Völkerkundemuseum
Partnerin