Was hält eine Gemeinschaft zusammen? Dieselbe Sprache, äussere Feinde oder Wirtschaftsinteressen – das könnte einem vielleicht als erstes dazu einfallen. Doch all dem geht etwas voraus: gemeinsame Ideen, die überliefert werden von Generation zu Generation und so die Gemeinschaft prägen. Diese Ideen werden zur Identitätskarte eines Kollektivs und bilden schliesslich das Fundament des nationalen Selbstverständnisses.

Für die Ausstellung wurden vier Schriften von Autoren ausgewählt, welche mit ihren Ideen beigetragen haben, das Bild der heutigen Schweiz zu zeichnen: Henri Dunant, Jean-Jacques Rousseau, Jean Calvin und Petermann Etterlin.

Landesmuseum Zürich

Museumstrasse 2
8001 Zürich

+41 44 218 65 11
Webseite

Tram 4/11/13/14/17: Bahnhofquai/HB

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–17 Uhr
Mittwoch: 10–17 Uhr
Donnerstag: 10–19 Uhr
Freitag: 10–17 Uhr
Samstag: 10–17 Uhr
Sonntag: 10–17 Uhr

Dauerausstellung

Feiertage: 10-17 Uhr

Bibliothek:
Di/Mi/Fr: 10-18 Uhr, Do: 10-19 Uhr
Sa-Mo: geschlossen

Preise

CHF 13/10*

*ermässigt

Freier Eintritt für Kinder bis 16 Jahre

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Wissensräume

    Zentralbibliothek Zürich
  • You Want It Darker. Songs über den nahenden Tod

    Friedhof Forum
  • Banken im Wandel: Vom Schalter zur App

    Schweizer Finanzmuseum
  • begehrt. umsorgt. gemartert. Körper im Mittelalter

    Landesmuseum Zürich
Partnerin