Alle Erlebnisse

Walid Raad. Cotton under my Feet: The Zurich Chapter

16.08.–03.11.2024
Kunsthaus Zürich
Walid Raad auf seiner Performance-Tour vor «Epilogue II: The Constables», 2021 Foto © Moritz Bernoully. Courtesy TBA21 Thyssen- Bornemisza Art Contemporary, © Walid Raad
Walid Raad, Epilogue VIII: The Crates, 2021, Courtesy the artist and Sfeir-Semler Gallery Beirut/ Hamburg Foto © Moritz Bernoully. Courtesy TBA21 Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, © Walid Raad

Wessen Geschichte erzählt ein Museum oder eine Sammlung? Und wie können die Lücken und bisher nicht thematisierte Narrative ins Licht gerückt und neu vermittelt werden? Diese heute für Museen zentralen Fragen sind gerade für das Kunsthaus Zürich von besonderer Relevanz, was die Diskussionen im Umgang mit der Sammlung Emil Bührle gezeigt haben. Walid Raad (*1967 Chbanieh, Libanon) thematisiert diese Geschichte nicht direkt, aber sie schwingt in seinen Überlegungen zum Thema (Privat-)Sammlungen mit. Der libanesisch-US-amerikanische Künstler inszeniert einen Parcours durch verschiedene Sammlungsräume des Kunsthauses und stellt dabei eigene Werke den Objekten der Sammlung gegenüber. Zentrales Element der Ausstellung ist eine Performance von Walid Raad, die in Zusammenarbeit mit dem Zürcher Theater Spektakel entsteht und in regelmässigen Abständen stattfindet.

Mehr Informationen hier

Kunsthaus Zürich

Heimplatz
8001 Zürich
Bibliothek: Rämistrasse 45, 8001 Zürich

+41 44 253 84 84
Webseite

Tram 3/5/9, Bus 31: Kunsthaus

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–18 Uhr
Mittwoch: 10–18 Uhr
Donnerstag: 10–20 Uhr
Freitag: 10–18 Uhr
Samstag: 10–18 Uhr

16.08.–03.11.2024

Feiertage: 10–18 Uhr
25. 12. / 01.01. geschlossen

Bibliothek:
Mo–Fr: 13–18 Uhr

Preise

grosse Ausstellungen: CHF 24/17*

Sammlung: CHF 24/17*

Kombiticket: CHF 31/22*

*ermässigt

Freier Eintritt für Kinder bis 13 Jahre und für Mitglieder

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Apropos Hodler. Aktuelle Blicke auf eine Ikone.

    Kunsthaus Zürich
  • Im Rausch(en) der Dinge - Fetisch in der Kunst

    Graphische Sammlung ETH Zürich
  • Kiki Kogelnik. Retrospektive.

    Kunsthaus Zürich
  • Monster Chetwynd, «Head-Less-Ness»

    Cabaret Voltaire
Partnerin