Alle Erlebnisse

Landschaften. Orte der Malerei.

Bis So, 08.11.2020
Kunsthaus Zürich
Claude Lorrain, Pastorale avec l’Arc de Constantin, 1648 (Detail), Kunsthaus Zürich, Geschenk des Holenia Trust im Andenken an Joseph H. Hirshhorn, 1996
Joachim Patinir und Werkstatt, Landschaft mit dem Heiligen Hieronymus, um 1520, Kunsthaus Zürich, Ruzicka-Stiftung, 1949

Die Ausstellung präsentiert ein spektakuläres Panorama der Landschaftsmalerei. Gezeigt werden rund 50 Spitzenwerke der Sammlung des Kunsthaus Zürich vom 16. bis ins 20. Jahrhundert.

Zu den Künstlern zählen u. a. Joachim Patenier, Hendrick Avercamp, Jan van Goyen, Jacob van Ruisdael, Claude Lorrain, Domenichino und Bernardo Bellotto.
Auf das weite Land, das die Alten Meister auf so prägende Weise gemalt hatten, reagierten Künstler wie van Gogh, Segantini und Monet auf eindrucksvolle Weise anders – eine Beobachtung, die durch eine unkonventionelle Präsentationsform dieser Werke hervorgehoben wird.

Kunsthaus Zürich

Heimplatz 1
8001 Zürich
Bibliothek: Rämistrasse 45, 8001 Zürich

+41 44 253 84 84
Webseite

Tram 3/5/9, Bus 31: Kunsthaus

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Dienstag: 10–18 Uhr
Mittwoch: 10–19 Uhr
Donnerstag: 10–19 Uhr
Freitag: 10–18 Uhr
Samstag: 10–18 Uhr
Sonntag: 10–18 Uhr

Bis So, 08.11.2020

Feiertage: 10–18 Uhr
25. 12. geschlossen

Bibliothek:
Mo–Fr: 13–18 Uhr

Preise

Ausstellungen: CHF 23/18*

Sammlung: CHF 16/11*

Kombiticket: CHF 26/19*

*ermässigt

Freier Eintritt für Kinder bis 16 Jahre und für Mitglieder

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage
    Digital

    Earth Talks - eine Veranstaltungsreihe

    Kunsthaus Zürich
  • La tête des autres. Hanny Fries und das Porträt

    Atelier Righini Fries
  • ZAZ-Sommerprogramm 2021

    ZAZ Zentrum Architektur Zürich
  • Zitronen und Zement – Vom Material zur Skulptur

    Atelier Hermann Haller
Partnerin