Kunststipendien der Stadt Zürich 2023

Bis So, 17.09.2023
Helmhaus
Ausstellungsansicht, Kunststipendien der Stadt Zürich 2023 (Foto: Zoe Tempest)
Ausstellungsansicht, Kunststipendien der Stadt Zürich 2023 (Foto: Zoe Tempest)
Ausstellungsansicht, Kunststipendien der Stadt Zürich 2023 (Foto: Zoe Tempest)
Ausstellungsansicht, Kunststipendien der Stadt Zürich 2023 (Foto: Zoe Tempest)

Man kann sehr gut verstehen, dass Künstler:innen sich für ein Kunststipendium der Stadt Zürich bewerben. Schliesslich handelt es sich hierbei um eine attraktive Form der Förderung: Sie erlaubt es, sich mit einem Werk in der viel beachteten Ausstellung im Helmhaus vorzustellen (wenn man den Sprung in die 1. Runde schafft). Und wenn dieses Werk die Jury besonders überzeugt, erntet der/die Künstler:in nicht nur Lob, sondern auch eines der begehrten Stipendien. Auch Sie können ernten – nämlich die reifen und frischen Früchte des aktuellen Kunstschaffens.

Mit
Aglaia Brändli / Akosua Viktoria Adu-Sanya / Axel Crettenand / Caterina De Nicola / Cédric Eisenring / Céline Brunko / CKÖ / David Knuckey / Dieter Hall / Dominic Michel / Eva Gadient / Gaël Sapin / Georg Aerni / I I LETHE / Jenny Rova / Karoline Schreiber / Kyra Tabea Balderer / Latefa Wiersch / Martina-Sofie Wildberger / Michael Hirschbichler / Michèle Graf & Selina Grüter / Monster Chetwynd / Nico Sebastian Meyer / nicola genovese / Noha Mokhtar / Orson Egloff / Patricia Bucher / Ramon Feller / Simon Risi / Stefan Burger / Stella Glitter / Sultan Çoban / Talaya Schmid / Valentina Pini / Valentina Stieger

Helmhaus

Limmatquai 31
8001 Zürich

+41 44 415 56 77
Webseite

Tram 4/15: Helmhaus

Fotografieren erlaubt
Hunde erlaubt

Öffnungszeiten

Dienstag: 11–18 Uhr
Mittwoch: 11–18 Uhr
Donnerstag: 11–20 Uhr
Freitag: 11–18 Uhr
Samstag: 11–18 Uhr
Sonntag: 11–18 Uhr

Bis So, 17.09.2023

Preise

Eintritt frei

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Apropos Hodler. Aktuelle Blicke auf eine Ikone.

    Kunsthaus Zürich
  • Im Rausch(en) der Dinge - Fetisch in der Kunst

    Graphische Sammlung ETH Zürich
  • Kiki Kogelnik. Retrospektive.

    Kunsthaus Zürich
  • Monster Chetwynd, «Head-Less-Ness»

    Cabaret Voltaire
Partnerin