Das Cabaret Voltaire ist der Geburtsort der weltweit bekannten Dada-Bewegung, die 1916 in Zürich entstand und inmitten des Krieges das Bedürfnis weckte, die Gegenwart mit neuen künstlerischen Formen und Formaten zu befragen. Heute steht ihr disziplinübergreifendes Erbe weiterhin im Zentrum. Mit Wechselausstellungen im Gewölbekeller oder den Soireen am Dienstag im Historischen Saal ist das Haus eine Plattform für zeitgenössische Künste und Debatten.

Seit der Sanierung 2022 verfügt das Cabaret Voltaire sowohl über eine Bar im Historischen Saal als auch über die Künstler*innenkneipe im Eingangsbereich. Letztere wird jeweils für ein Jahr von einer künstlerischen Position bespielt. Im ersten Stock des Cabaret Voltaire befindet sich die Dada-Bibliothek, die bedeutende Dada-Publikationen umfasst und tagsüber als Arbeitsplatz genutzt werden kann.

Cabaret Voltaire

Spiegelgasse 1
8001 Zürich

+41 43 268 08 44
Webseite

Tram 4/15: Rathaus
Tram 3/Bus 31: Neumarkt

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Dienstag: 12–20 Uhr
Mittwoch: 12–20 Uhr
Donnerstag: 12–20 Uhr
Freitag: 12–18 Uhr
Samstag: 12–18 Uhr
Sonntag: 12–18 Uhr

Bar, Künstler*innen-Kneipe:

Di–Do, 12:00–24:00 Fr–Sa, 12:00–02:00 So, 12:00–18:00

Preise

Cabaret Voltaire: Aktuelle Erlebnisse

  • «Ich bin wü ü ü ü ü ü ü ü tend»

    Cabaret Voltaire
  • Ilaria Vinci: «Phoenix Philosophy Café»

    Cabaret Voltaire
  • ektor garcia, «nudos de tiempo»

    Cabaret Voltaire
  • Narcissus, zentrales Höhlengrau, Erbse, Flamingo

    Cabaret Voltaire
Partnerin