Die Farbenmaler. Öffentliche Führung

Do, 29.02.2024, 18–19 Uhr
Atelier Righini Fries
Sigismund Righini: Ohne Titel [Park im Winter], Öl auf Leinwand. Foto: Reto Pedrini © Stiftung Righini-Fries Zürich Sigismund Righini: Ohne Titel [Park im Winter], Öl auf Leinwand. Foto: Reto Pedrini © Stiftung Righini-Fries Zürich

«Wir gedenken mit grosser Freude der zwei reizenden Tage, unsern herzlichen Dank!», schrieb Sigismund Righini an Cuno Amiet nach einem Besuch auf der Oschwand im Jahre 1906. Dieser Besuch markiert den Beginn einer lebenslangen Künstlerfreundschaft. Die beiden Maler waren fast gleichaltrig, hatten beide unabhängig voneinander in Paris studiert und teilten ein ähnliches Kunstverständnis. Farbe und Licht waren für ihre Malerei zentral. Die Führung durch die Ausstellung beleuchtet den Werdegang der beiden Weggefährten, zeigt Gemeinsamkeiten und Unterschieden in ihrem künstlerischen Ausdruck und fragt, weshalb der eine heute viel bekannter ist als der andere.

Atelier Righini Fries

Klosbachstrasse 150
8032 Zürich

+41 43 268 05 30
Webseite

Bus 33: Klosbach / Tram 3/8: Römerhof / Dolderbahn: Titlisstrasse

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Do, 29.02.2024, 18–19 Uhr

Preise

Eintritt frei, Kollekte

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Talking Bodies – Körperbilder im Plakat

    Museum für Gestaltung Zürich, Ausstellungsstrasse
  • Sigismund Righini und Cuno Amiet

    Atelier Righini Fries
  • Wolken Sammeln. Himmelsbeute auf Papier

    Graphische Sammlung ETH Zürich
  • SEDNA. Mythos und Wandel in der Arktis.

    Nordamerika Native Museum NONAM
Partnerin