Von der Aura der Dinge

Do, 03.02.2022, 18–19 Uhr
Atelier Righini Fries
Hanny Fries: Längliches Stillleben, um 1961, Öl auf Leinwand, Inv.Nr. HF 49. Foto: Reto Pedrini © Stiftung Righini-Fries Zürich Hanny Fries: Längliches Stillleben, um 1961, Öl auf Leinwand, Inv.Nr. HF 49. Foto: Reto Pedrini © Stiftung Righini-Fries Zürich

«Warum male ich Brioches und warum porträtiere ich Löffelbiskuits?», fragte sich die Malerin Hanny Fries und versuchte ihre Faszination für einfache, «stillliegende» Dinge zu ergründen. Die Führung durch die Ausstellung «Dinge auf der Fläche. Stilllebenmalerei von Sigismund Righini, Willy Fries und Hanny Fries» geht dem Phänomen «Stillleben» nach. Sie umreisst die historische Entwicklung dieser Kunstgattung und zeigt auf, welch unterschiedliche Ansätze die drei Vertreter der Künstlerfamilie Righini und Fries in ihrer Stilllebenmalerei verfolgten.

Atelier Righini Fries

Klosbachstrasse 150
8032 Zürich

+41 43 268 05 30
Webseite

Bus 33: Klosbach / Tram 3/8: Römerhof / Dolderbahn: Titlisstrasse

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Do, 03.02.2022, 18–19 Uhr

Preise

Eintritt frei

Weitere Erlebnisse

  • Letzte Tage

    Cabin Crew

    gta Ausstellungen, ETH Zürich
  • Letzte Tage

    Design: Julia Born

    gta Ausstellungen, ETH Zürich
  • Letzte Tage

    Igshaan Adams, Kicking Dust

    Kunsthalle Zürich
  • Letzte Tage

    Im Namen des Bildes

    Museum Rietberg
Partnerin