Das 1932 erbaute Atelier des Bildhauers Hermann Haller (1880-1950) bietet in den Sommermonaten unentgeltlich Einblick in das Schaffen dieses einst berühmtesten Schweizer Plastikers. Im authentischen Ambiente ist sein Werk ziemlich umfassend präsent und reicht von schnell gearbeiteten Skizzen über unzählige Studien und Kleinplastiken bis zu den Gipsmodellen für die grossformatigen in Bronze gegossenen Figuren. Sie erzählen von der passionierten Auseinandersetzung Hallers mit der Frauengestalt und werfen Fragen zu Menschenbild und Schönheitsbegriff auf. Viele Porträtköpfe zeugen von Hallers ausgedehntem Beziehungsnetz, das bedeutende Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Wissenschaft, die in den Zwanziger- und Dreissigerjahren in Zürich weilten, umfasste.

Eine jedes Jahr neu kuratierte Ausstellung mit Einbezug von Werken zeitgenössischer Kunstschaffender erlaubt, neben dem direkten Zugang zu Hallers Originalwerken, eine neue Leseweise derselben durch die Konfrontation mit gegenwärtigen Positionen.

Atelier Hermann Haller

Höschgasse 8a
8008 Zürich


Webseite

Tram 2/4, Bus 33: Höschgasse

Fotografieren erlaubt

Öffnungszeiten

Das Atelier Hermann Haller ist jeweils zwischen Juni und Oktober Freitag-Sonntag und an Feiertagen von 12-18h geöffnet.

1. August geschlossen

Preise

Eintritt frei

Diese Erlebnisse könnten Sie auch interessieren

  • Digital

    DYOR

    Kunsthalle Zürich
  • Geschäftsidee? 5 Fragen an ‚das Objekt-Set‘ ...

    Völkerkundemuseum
  • Willy Guhl – Denken mit den Händen

    Museum für Gestaltung Zürich, Ausstellungsstrasse
  • Letzte Tage

    SPACE AS MATRIX

    gta Ausstellungen, ETH Zürich
Partnerin